Manuelle Lymphdrainage fördert den Fluss und stärkt Ihr Immunsystem

Eine klassische Massage bei mir hinterlässt deutliche Spuren auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Klang berührt unser Innerstes und entspannt Körper, Geist und Seele

Weitere Therapien

Lymphdrainagen, Schröpfen und Fussreflexzonenmassage – werden Sie nachhaltig gesund


Bei mir sind Sie in guten Händen


Fussreflexzonenmassage

Die Fussreflexzonenmassage wirkt sehr wohltuend und entspannend auf das ganze Körpergefühl. Sämtliche Reflexzonen des ganzen Körpers widerspiegeln sich am Fuss an spezifischen Stellen.

Wenn diese Massage regelmässig angewendet wird, sollte sich nach etwa sechs Behandlungen (ohne Gewähr) der gewünschte Erfolg einstellen.


Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage und komplexe physikalische Entstauungstherapie ist eine feine Art von Massage. Sie bewirkt einen sehr effizienten Abbau von angesammelter Flüssigkeit im Interstizium, dem Zwischenzellraum, verlangsamt den Fluss und filtriert die schädlichen Bestandteile, welche nicht in das Blut gelangen dürfen.

Linderung bringt die manuelle Lymphdrainage besonders auch bei Ödemen. Darunter versteht man eine tastbare und sichtbare Schwellung eines Körperteils, welche auf der Ansammlung freier Flüssigkeit im Zwischenzellraum beruht.

Manuelle Lymphdrainage hilft ganz gezielt bei Ödemen, welche durch folgende Ursachen entstanden sind:

  • Operationen
  • Schleudertraumen
  • Geburtstraumen
  • Migräne
  • Golfer- / Tennisarm
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Knieoperationen
  • Brustoperationen
  • Fettabsaugen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Morbus Sudeck
  • Sportunfälle
Wasserfall – Ursula Muntwyler wie-wohl-Massagen – Widen

Als Kontraindikationen bei der manuellen Lymphdrainage gelten Fieber, akute Entzündungen, bösartige (maligne) Tumore, Thrombosen, Herzinsuffizienz, Erysipel ( Wundrose ), Leukämie und Diabetis.


Narben entstören

Unschöne Operationsnarben stellen eine Blockade im Energiefluss dar. Durch das Entstören der Narben werden die Narben weich gemacht und dadurch der Energiefluss wieder geöffnet. Diese Therapieform setzt in den meisten Fällen an den Füssen an, kann aber auch an anderen Körperstelle durchgeführt werden.


Schröpfen

Schröpfmassagen fördern die Durchblutung und lösen Verklebungen in den Muskeln. Schröpfen ist dann sinnvoll, wenn Rücken- oder Nackenschmerzen auftreten oder nach Erkältungen, wenn die Lungen und Nierenfunktion angekurbelt werden soll.

Praktische Informationen